Termine

Vertretungsplan

witterungsbedingter Unterrichtsausfall?

Schulkindergarten

 

 

Ein besonderes Element des „Schulsystems Grundschule Rostrup“ stellt der Schulkindergarten (SKG) dar. Wie auch in anderen Schulen üblich, ist der SKG komplett in die Grundschule Rostrup integriert, d.h. der SKG benutzt alle Räumlichkeiten mit und nimmt an allen schulischen Aktivitäten teil. Der SKG wird von einer Lehrkraft der VGS Rostrup geleitet, die in der Regel auch sämtlichen Unterricht erteilt.

Im SKG werden schulpflichtige Kinder, die aufgrund verschiedener individueller Entwicklungsdefizite jedoch noch nicht schulfähig sind, innerhalb eines Schuljahres auf die Schule vorbereitet. Der Unterricht erfolgt in einer Gruppe bis max. 20 Kinder. 

 

Die Ziele des SKGs liegen darin, die Kinder soweit individuell zu fördern, dass sie nach einem Schuljahr die Schulreife, d.h. die grundlegenden Fähigkeiten, um am Unterricht teilzunehmen und vor allem auch den „Schulwillen“ (den selbstformulierten Wunsch, ein Schulkind zu sein) entwickelt haben.

 

Die Motivation des Erstklässlers ist für seine weitere Schullaufbahn von existenzieller Bedeutung, denn intrinsisch motivierte Schüler lernen vielfach schneller und erfolgreicher als rein extrinsisch motivierte bzw. unmotivierte Kinder (Lernen am Erfolg). Die Förderung der Motivation des Kindes, mit der Beendigung des SKGs ein „richtiges“ Schulkind zu werden, hat daher im SKG Rostrup eine ebensolche Bedeutung wie der Erwerb bzw. die Schulung grundlegender Fähigkeiten im sensorischen, kognitiven oder motorischen Bereich und wird daher bei der Zielformulierung an erster Stelle genannt. 

 

Der inhaltliche Schwerpunkt der gemeinsamen (Kind – Eltern – Lehrkraft) Arbeit im SKG der Grundschule Rostrup liegt wie in anderen Schulkindergärten auch in der Schulung 

 

1.        des Arbeitsverhaltens,

2.        des Sozialverhaltens,

3.        der individuellen Wahrnehmung (visuell, auditiv, sensorisch),

4.        der Grob- und Feinmotorik,

5.        der Sprache und damit der verbalen Ausdrucksfähigkeit,

6.        der Konzentrationsfähigkeit.

 

Einen besonderen Vorteil für den SKG bietet die Anbindung der Förderklassen Sprache an die Grundschule Rostrup. Die Förderschullehrerinnen sind nicht nur im Bereich Sprachheilerziehung speziell ausgebildet, sondern können auch wertvolle Hilfen zur Förderung von Kindern mit Entwicklungsverzögerungen geben. Die Kompetenzen werden auch außerhalb der Förderklassen Sprache genutzt, um spezielle Schwierigkeiten einzelner Kinder zu analysieren bzw. zu diagnostizieren und der Lehrkraft des SKG und auch der Grundschule gezielte Unterstützungen zur individuellen Förderung der Kinder zu geben.